4. Durchgang CEC 2018: Gold im Bewerb, Silber und Bronze in der Gesamtwertung

Mit dem 4. und letzten Durchgang des Central European Cup 2018 konnten in der Gesamtwertung je eine Silber- und eine Bronze-Medaille gewonnen werden, in der Einzelturnierwertung gabs auch Gold!

Der vierte und letzte Teil, und damit das Finale des Central European Cups, wurde in diesem Jahr am 22. Und 23. September in Gallizien, Kärnten ausgetragen. Vertreten waren neben den Österreichern auch Schützen aus Ungarn, der Slowakei, Tschechien, Slowenien, Kroatien und Serbien.

Manuela Fuchs (OR), Andreas Gstöttner (OR) und Harald Fenz (OR) nahmen als Schützen des UBSC Artemis an diesem vierten Durchgang teil.
Die Qualifikationsdurchgänge wurden am Samstag bei frischen 12-14°C bei wiederholt einsetzenden Regenschauern und auffrischendem Wind abgehalten.
Andreas Gstöttner konnte sich hier trotz der widrigen Umstände einen zweiten Platz sichern. Für Harald Fenz reichte es bei sehr starker Konkurrenz im Feld der Recurve Herren zu Rang 9, bei Manuela Fuchs zu Rang 4.

Das reine UBSC Artemis Wien Recurve Mixed Team mit Fuchs/Fenz musste sich gleich zu Beginn knapp dem Team “Slovenia 2” geschlagen geben – dieses war nur mehr durch die späteren Sieger, Team “Austria 4” (Straka/Schönfellner) zu bremsen. Jedoch gab es für Andreas Gstöttner im Team “Austria 1” gemeinsam mit Magret Pleschberger (Viktringer Sportclub) mit Bronze die erste Medaille des Tages eines UBSC Artemis Schützen.

In den Individual Matches konnte Andreas Gstöttner ebenfalls die Goldmedaille der Turnierwertung holen, Manuela Fuchs Platz 4 und Harald Fenz erlangte Platz 8.

Für die Gesamtwertung des Central European Cup 2018 bedeutete das:

  • Recurve Damen: Manuela Fuchs – Platz 2 und damit Silbermedaille
  • Recurve Herren: Harald Fenz – Platz 3 und damit Bronzemedaille

Empfehle uns weiter:
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.